die Pfötler

Angefangen hat das Ganze in Campobasso Italien, wo die Pfötler ein Herzensprojekt haben; das private Tierheim Mirabello. Die Tierschützer dort nehmen misshandelte und streunende Hunde und Katzen auf. Die Zustände für die über 200 Hunde und circa 50 Katzen sind so katastrophal, dass es für die älteren und kranken Tiere, vor allem im Winter, ein täglicher Kampf ums Überleben ist. Die Kosten für Decken, Futter und medizinische Versorgung sind sehr hoch. Dies kann ohne Geld- und Futterspenden nicht getragen werden. Das Gründungsmitglied Ria Büchel war mit Vorstandsmitgliedern vor Ort und hat dieses Projekt ins Herz geschlossen.

Somit wurden die Pfötler im 2014 als Pfotenwerk Liechtenstein in Balzers gegründet, um anfangs als Förderverein des Pfotenwerk Schweiz, Tierheime in Süditalien zu unterstützen.

Heute engagieren wir uns als eigenständiger Verein für Tiere in Not.

 

Statuten Pfötler

Unser Vorstand

  • Vanessa Guggisberg-Schurti
    Vanessa Guggisberg-Schurti Präsidentin

    Vanessa ist seit 2016 Mitglied bei den Pfötlern. Von 2019-2021 als Kassierin und ab 2021 als Präsidentin. Sie ist mit Katzen aufgewachsen und reitet seit frühester Kindheit. 2014 kam Saphira in ihr Leben. Das ist eine Groenendael-Mischlingshündin, welche auf den Strassen von Bulgarien geborden wurde. Über die Tierschutzorganisation Animal Hope Varna Bulgaria, adoptierte Vanessa sie. Mit ihr trainierte sie bei REDOG GR und bei Rettungshunden Liechtenstein. Vanessa und Saphira sind in Liechtenstein ein einsatzfähiges Lawinensuchteam.

  • Nadja Saccone-Ritter
    Nadja Saccone-Ritter Vizepräsidentin

    Nadja ist seit Ende 2016 bei den Pfötlern. Zuerst im OK, dann im Vorstand als Beisitzerin und ab 2021 als Vizepräsidentin. Sie ist zusätzlich freiwillige Helferin bei der Susy Utzinger Tierschutzstiftung, wo sie gerne ihre Freizeit an Arbeitstagen einsetzt. Aus diesen Einsätzen und laufenden Weiterbildungen kann sie viel Wissen und Erfahrung mit einbringen. Nadja hatte von klein auf immer Meerschweinchen, von denen sie Verantwortung lernte. Nun ist ihr tierischer Schatz Kater Moritz. Er hat den Weg zu Nadja selbst gewählt und macht ihr Leben bunter.

  • Kerstin Hoffmann
    Kerstin Hoffmann Aktuarin

    Kerstin nahm 2019 mit dem „ausgeliehenen“ Hund Filou an unserem Hundemilitary teil und meldete sich darauf mit Freude als neues Vereinsmitglied. Auch in der Pfötlerbäckerei setzte sie sich sofort ein. Ab 2021 ist sie unsere Aktuarin. Durch ihre Main Coon Katzen Rocco und Blue (die intensive Fellpflege und Equipment benötigen) kam sie zum Beruf der Hundecoiffeusin. Mittlerweile besitzt sie ihren eigenen Hund, den Pudel Rudi, der natürlich auch in den Pflegegenuss bei Dogs & Cuts -ihr Coiffeur für alle Felle- in Azmoos, kommt.

  • Jolande Bühler
    Jolande Bühler Kassierin

    Jolande ist seit 2019 bei den Pfötlern und hat sich sofort aktiv im Vereinsgeschehen miteingebracht. Ab 2021 ist sie unsere Kassierin. Als 4-jähriges Mädchen verlief sie sich im Wald und wurde zum Glück von ihrem Schäferhund gefunden. Seit da sind immer Hunde an ihrer Seite. Vom Golden Retriever über beeindruckende Neufundländer, ist sie jetzt etwas kleinwüchsiger unterwegs. Die zwei süssen Lieblinge von ihr heissen Berta und Vincento und bedeuten ihr alles. Es sind ihre vierbeinigen Kinderchen, die sie stets begleiten und nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken sind.

  • Christina Pauli
    Christina Pauli Beisitzerin

    Christina ist ein Gründungsmitglied der Pfötler und seit 2014 treue Beisitzerin im Vorstand. Sie ist von Anfang an dabei und war auch in Campobasso/Italien und bei Materialspendenlieferungen nach Rumänien im Einsatz. Sie bewirtschaftet auch mit Leib und Seel‘ das Pfötler-Lager. In Chris‘ Leben gibt es nur Tiere, die keiner mehr wollte. Ihr Hund Leika ist ihr tierischer Begleiter. Nebst den 5 Katzen haben auch 4 Degus ein Zuhause bei ihr gefunden. Diese sind in einem grossartigen Gehege im Wohnzimmer untergebracht, wo die Tierchen gerne beobachtet werden.

  • Thomas Stalder
    Thomas Stalder Beisitzer

    Thomas ist seit 2017 bei den Pfötlern. Erst als OK-Mitglied, dann als Vize- präsident und ab 2021 als Beisitzer. Als grosser Hundenarr, wollte er sich vor 7 Jahren einen richtig grossen Schäferhund zutun. Er entschied sich für Anka, eine Hündin aus dem Tierschutz, welche aus Ungarn stammt. Bei der Abholung staunte er aber: war es doch ein kurzbeiniges Mädel. Nun nennt er sie liebevoll „Miniversion“. Thomas half vor kurzem bei der Auswanderung von 75 Huskys ins 3300km entfernte schwedische Lappland. Diese Reise hat es ihm angetan und er plant mit Freude den nächsten Besuch.